Kantonsschule
Alpenquai Luzern
ksalpenquai.lu. ch

Jahresbericht der KSA

Schuljahr 2019/20

[Vorwort zum Jahresbericht]

Liebe Leserin, lieber Leser

Dass sich der vierte Leitsatz unserer Schule im Schuljahr 2019/20 so stark in den Vordergrund schieben würde, war zu Beginn des Schuljahres nicht absehbar. Zwar stand schon die schulinterne Weiterbildung vom 12. November 2019 unter diesem Motto. In seiner ganzen Tragweite rückte er aber dann im März ins Bewusstsein der Schulgemeinschaft.

Gesundheit wird von der WHO definiert als «Zustand vollständigen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens». In diesem weiten Verständnis ist Gesundheit ein Wert, der für die Schule als Institution immer von hoher Bedeutung sein muss, auch wenn keine Pandemie droht.

Er mahnt die Schule, nicht zu vergessen, dass pädagogisches Handeln sich sowohl auf die körperliche und die seelische als auch auf die soziale Dimension des Menschen bezieht. Das ist nicht ganz selbstverständlich für einen Schultypus, bei dem man zuerst an die Förderung des Intellekts denkt.

Alle drei Dimensionen erschienen durch die beiden dominanten Themen des Schuljahres in einem neuen Licht: durch die Diskussion über den vermehrten Einsatz des Computers im Unterricht – in der Schule wie im Fernunterricht – und durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Insbesondere die Erfahrung des Fernunterrichts hat gezeigt, dass noch so gute elektronische Tools den direkten Kontakt, gemeinsame sportliche Aktivitäten, den spontanen Austausch, das Üben der feinen Fähigkeiten für die soziale Abstimmung nicht ersetzen können.

Bisher konnte die Achtung der Gesundheit aller zu einem schönen Teil als Leistung verstanden werden, die durch geeignete Massnahmen erbracht werden kann. Durch die Pandemie ist uns verstärkt bewusst geworden, dass das ‹Wir› in unserem Leitsatz durchaus in einem qualifizierten Sinne verstanden werden muss. Gesundheit im umfassenden Sinne ist nicht einfach als individuelles Ziel oder als eine abstrakte Leistung der Schule zu verstehen, sondern auch als ein Gut, das sich alle Mitglieder der Schulgemeinschaft wechselseitig gewähren müssen.

Das fängt an bei der Beachtung der Hygienevorschriften und Abstandsregeln während der Pandemie und führt bis zur Pflege der persönlichen Anteilnahme am Befinden der anderen unter erschwerten Umständen. So kann der Leitsatz «Wir achten auf die Gesundheit aller.» auch im Sinne von «Wir interessieren uns füreinander.» verstanden werden.

Der Jahresbericht will auch ein Dokument dieser Anteilnahme sein. Was geleistet und erlitten worden ist im vergangenen Schuljahr, soll zumindest exemplarisch in Erinnerung behalten und geteilt werden.

Hans Hirschi, Rektor

Jahresbericht 2019/20

Inhalt

  • Entwicklung und Innovation
  • Strukturen und Institutionen
  • Fächer und Stoffe
  • Projekte und Ereignisse
  • Musik und Theater
  • Abschied und Aufbruch
  • Namen und Zahlen

Jahresbericht 2019/20
(ohne Namensverzeichnisse)

 

Jahresbericht bestellen

ältere Jahresberichte
(ohne Namensverzeichnisse)

Jahresbericht 2018/19

Jahresbericht 2017/18

Jahresbericht 2016/17

Jahresbericht 2015/16

 

 

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen