Kantonsschule
Alpenquai Luzern
ksalpenquai.lu. ch

Jahresbericht der KSA

Schuljahr 2018/19

Titelbild

[Vorwort zum Jahresbericht]

Liebe Leserin, lieber Leser

Das Schuljahr 2018/19 begann mit dem Abschluss der Jubiläumsveranstaltungen «50 Jahre Kantonsschule am Alpenquai». Unmittelbar vor den Herbstferien fand nämlich das grosse Fest statt, an dem sich Aktive und Ehemalige trafen und Erinnerungen austauschten. Ein solches Jubiläum ist ein Moment, innezuhalten und sich Rechenschaft darüber zu geben, was sich in der Schule im letzten halben Jahrhundert geändert hat.

Wohl nirgends ist der Wandel so augenfällig wie bei der technischen Infrastruktur der Schule. 1994 verschwanden die Schnapsmatrizendrucker aus den Vorbereitungszimmern. Das Schnüffeln von Schülergenerationen an den frischgedruckten Blättern hatte ein Ende und die Ansprüche an die grafische Gestaltung von Arbeitsblättern stiegen. Neben Fotokopierern hielten auch Computer Einzug in die Schule. Bereits Mitte der Siebzigerjahre war ein programmierbarer Tischrechner, Olivetti P 652, im Einsatz und interessierte Schüler/-innen konnten erste Programme schreiben. 1986 wurde ein erstes Schulzimmer mit acht PCs ausgerüstet und das Fach Informatik eingeführt. Viele Lehrpersonen schafften sich selber einen Computer an. Später gab es für alle Schul- und Arbeitszimmer Computer. Ausserdem stehen seit Jahren Notebook-Türme für den sporadischen Einsatz im Unterricht zur Verfügung. Im Schuljahr 1997/98 verband sich die Schule mit dem Internet. Im Schuljahr 2016/17 starteten drei Pilotklassen im Rahmen der Bring-Your-Own-Device-Strategie (BYOD) mit persönlichen Geräten. 2017/18 wurde auch bezüglich Ausrüstung der Lehrpersonen ein Meilenstein erreicht. Statt der stationären Geräte in den Schul- und Fachschaftszimmern wurden alle Lehrpersonen mit persönlichen Notebooks der neuesten Generation ausgerüstet - mit Touchscreen und Stift, was auch handschriftliche Eingaben erlaubt und insbesondere für Präsentationen attraktive Möglichkeiten bietet. Hellraumprojektoren sind deshalb weitgehend aus den Schulzimmern verschwunden. Im Schuljahr 2018/19 wurden in allen 4. Klassen ähnliche Geräte wie bei den Lehrpersonen eingeführt. Sie erlauben eine elektronische Heftführung auch in jenen Fächern, in denen Symbole und Skizzen eine grosse Rolle spielen.

Ein vorübergehendes Gastspiel in den Schulzimmern hatten Fernsehapparate. Erste Geräte wurden bereits 1970 eingeführt. Generationen von Schülerinnen und Schülern kennen die schwerfälligen Fernsehwagen, die bisweilen bis zum Überdruss in die Schulzimmer geschoben wurden und die nachlassende Motivation der Lernenden insbesondere vor Ferien kompensieren sollten. Heute sucht man Fernsehgeräte an der Schule ebenso vergeblich wie Diaprojektoren. Das universale Medium ist der an den Computer angeschlossene Beamer geworden.

Die neue Infrastruktur, insbesondere das Cloud-Computing, hat auch Auswirkungen auf die Zusammenarbeit unter den Lehrpersonen und zwischen den Lehrpersonen und den Lernenden: Der Austausch ist einfacher, intensiver und schneller geworden. Auch die Beschaffung, Verarbeitung und Präsentation von Informationen ist einfacher, wenn auch keineswegs weniger anspruchsvoll geworden. Jede technische Innovation hat auch ihre Schattenseiten. Handys und Computer im Unterricht sind für mache Schülerinnen und Schüler eine mächtige Verlockung sich abzulenken. Die Schule sieht sich herausgefordert, diesem Umstand mit sinnvollen Regeln und mehr noch mit angepassten didaktischen Szenarien zu begegnen. Diskussionen darüber prägten das Schuljahr, über das hier berichtet wird.

Es ist abzusehen, dass der technische Wandel weitergehen und die Schule weiter verändern wird. Unser Auftrag jedoch bleibt unbestritten: Junge Menschen auf ein Hochschulstudium und auf anspruchsvolle Aufgaben in der Gesellschaft vorzubereiten. Wie wir diesen Auftrag in diesem Jahr angepackt haben, können Sie auf den folgenden Seiten mitverfolgen.

Hans Hirschi, Rektor 

Jahresbericht 2018/19

Inhalt

  • Entwicklung und Innovation
  • Strukturen und Institutionen
  • Fächer und Stoffe
  • Projekte und Ereignisse
  • Musik und Theater
  • Abschied und Aufbruch
  • Namen und Zahlen

Jahresbericht 2018/19 
(ohne Namensverzeichnisse)

 

Jahresbericht bestellen

ältere Jahresberichte
(ohne Namensverzeichnisse)

Jahresbericht 2017/18

Jahresbericht 2016/17

Jahresbericht 2015/16

 

 

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen