Lange Nacht der Mathematik

Bei der «Langen Nacht der Mathematik» handelt es sich um einen Gruppenwettbewerb aus Schleswig-Holstein für alle Schülerinnen und Schüler von der 5. bis 13. Klassenstufe. In dieser Nacht sind die teilnehmenden Gruppen zu jeweils drei Personen damit beschäftigt, Mathematik-Aufgaben der «etwas anderen Art» zu lösen. Dabei steht die Freude an der Herausforderung im Vordergrund.

Die Aufgaben werden in fünf Stufen unterteilt: 05./06., 05./06./07, 07./08./09, 09./10./11. und die Oberstufe. Jede Gruppe entscheidet sich je nach Selbsteinschätzung für eine der Jahrgangsstufen. 

Zwischen 18 Uhr und 8 Uhr des kommenden Morgens gilt es dabei, in drei Runden jeweils zehn anspruchsvolle Aufgaben zu lösen. Erst wenn alle zehn Aufgaben gelöst sind, kann mit der nächsten Runde begonnen werden.
 

Erste «Langen Nacht der Mathematik» an der KSA 

Am Freitag, 24. November 2017, fand zum ersten Mal die «Lange Nacht der Mathematik» an der Kantonsschule Alpenquai Luzern statt. 52 Schüler/-innen in drei Altersklassen betreut von sechs Lehrpersonen stellten sich der Herausforderung. Ab 18 Uhr galt es, Kryptogramme, dreidimensionale Sudokus und viele weitere Aufgaben zu lösen. Mit grossem Einsatz wurde gerechnet, geknobelt und debattiert – kurze Pausen wurden für Streifzüge genutzt: durch die gewohnte Umgebung zu ungewohnter Zeit. Darüber hinaus gab es bei Halbzeit eine Pizza zur Stärkung.

Die Schüler/-innen der 1. bis 4. Klasse durften bis 22 Uhr arbeiten, dann war für sie leider die lange Nacht der Mathematik zu Ende. Die kleine, aber feine Gruppe der 5./6. Klasse arbeitete weiter bis um 6.30 Uhr.
 

Die nächste «Langen Nacht der Mathematik» findet am 23./24. November 2018 statt.

Weitere Informationen unter www.mathenacht.de