Kantonsschule
Alpenquai Luzern
ksalpenquai.lu. ch

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Nachhaltigkeitswoche an der Kanti Alpenquai Luzern (8. bis 11. März 2021)


Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) ist ein Gebot der Stunde! Deshalb war es für das OK-Team der diesjährigen Aktions- und Begegnungswoche zum Thema «Nachhaltigkeit» (blb, fle, hap, sup) keine Frage: Die Projektwoche sollte in diesem Schuljahr, wenn immer möglich durchgeführt werden Corona hin oder her. Glücklicherweise konnte dieses Ziel nun in der vergangenen Woche (8. bis 11. März 2021) denn auch realisiert werden: Unter Einhaltung eines speziellen Schutzkonzeptes konnten die Aktivitäten in einem reduzierten Rahmen erstaunlich gut durchgeführt werden. Von den Schülerinnen und Schülern, die an den vielfältigen Workshops beteiligt waren, hat es erfreulicherweise viele positive Feedbacks gegeben: Die Begegnungen mit interessanten Gästen wie beispielsweise dem Solartaxi-Pionier Louis Palmer dem Philosophen Andreas Brenner oder den beiden Vertreterinnen des Projektes «Wasser für Wasser» waren sehr inspirierend und haben etliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Nachdenken angeregt.

Eine Woche mit vielen Highlights...

Am Montag, 8. März 2021 stand das Thema «Energie» im Zentrum. Gestartet wurde die Spezialwoche mit einer Einführung zur Nachhaltigkeit als Lebensprinzip durch Shathu Vasantakumaran und seinem Engagement bei sustainabilityweek.ch. An der KSA zu Gast war auch der Solar-Pionier Louis Palmer, der sich über Jahre einen aussergewöhnlichen Ruf als Botschafter für den Einsatz von Solarenergie verschafft hat. Mit beeindruckenden Abenteuerreisen mit seinem Solartaxi, durch die Organisation von Solarrennen und Vorträgen. In seinem Vortrag «Mit der Kraft der Sonne rund um die Erde» stellte er seinen Weg vor, unseren Umgang mit Energie weiterzuentwickeln. Sein Motto für den Umgang mit den aktuellen Herausforderungen von Umwelt und Nachhaltigkeit brachte er mit folgenden Worten auf den Punkt: «Ich habe heute die Wahl, ob ich lieber Teil eines Problems oder Teil einer Lösung sein will».

Am Dienstag, 9. März 2021 fanden in Zusammenarbeit mit dem WWF Schweiz insgesamt sechs Workshops zum Thema «Ökologischer Fussabdruck» statt. Die Schüler/-innen lernten, was der ökologische Fussabdruck ist, wie sich Treibhausgase negativ aufs Klima auswirken und wie jeder von uns seinen ökologischen Fussabdruck durch sein persönliches Verhalten beeinflussen kann.

An der KSA zu Gast war am Dienstag auch Basler Philosoph Prof. Dr. Andreas Brenner. Er lehrt am Philosophischen Seminar der Universität Basel und der Fachhochschule Nordwestschweiz, FHNW und hielt einen anregenden Vortrag halten zum Thema: «Umweltethik: Was geht uns die Erde an? Was ich tun kann, was ich tun muss». Angereichert wurde das Dienstagsprogramm auch noch mit einem Mittagsgespräch zum Thema «Fliegen und Ethik: Was tun, wenn andere ihren Beitrag nicht leisten?». Moderiert wird das Gespräch von Dr. Christoph Baumberger, Philosophielehrer an der KSA.

Den Umgang mit Wasser nachhaltig verändern

Der dritte Tag war dem Thema «Wasser» gewidmet. Im Zentrum standen Informationen zu den Projekten zur Wasserversorgung in urbanen Regionen Afrikas und zur Förderung des Konsums von Leitungswasser in der Schweiz durch Projektverantwortliche der Organisation «Wasser für Wasser».

«Wasser für Wasser» (www.wfw.ch) ist eine politisch und konfessionell unabhängige Non-Profit-Organisation mit der Vision, den Umgang mit Wasser nachhaltig zu verändern. Sie engagiert sich für sicheren Zugang zu Trinkwasser und sanitären Anlagen für alle, für ein geschärftes Bewusstsein des Werts einer sicheren Trinkwasser- und Abwasserversorgung und für umweltfreundlichen Konsum von Wasser. Im Anschluss an die Präsentation werden in einem Workshop Handlungsoptionen zum nachhaltigen Umgang mit Wasser im Alltag und an unserer Schule entwickelt und deren Umsetzungsmöglichkeiten diskutiert.

Am Donnerstag schliesslich stand eine Vielzahl von Workshops auf dem Programm. Das Angebot reichte vom Thema «Umweltpsychologie» über «Step into action» und «Food Waste» bis zum Workshop «Ernährung: Was hat das mit Nachhaltigkeit zu tun?». Auch die Mensa beteiligte sich mit einer Spezialaktion an der Nachhaltigkeitswoche: Ein abwechslungsreiches Quiz mit Glücksrad, bei dem die Teilnehmenden ihr Hintergrundwissen über die Herstellungsbedingungen der in der Mensa angebotenen Lebensmittel unter Beweis stellen konnten, stiess bei den Schülerinnen und Schülern auf reges Interesse.

Vielfältige Impressionen und Stimmen zur Aktions- und Begegnungswoche zum Thema Nachhaltigkeit sind auch in ein paar Kurzfilmen zusammengefasst. Interessierte können sich ersten Film zum Workshop «Wasser für Wasser» unter dem folgenden Link anschauen:
https://www.nanoo.tv/link/v/tXHeiXGF

Benno Bühlmann, für das OK-TEAM der Nachhaltigkeitswoche an der KSA

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen