BYOD-Klassen

Mobile Computer sind heute in Studium und Beruf ein unverzichtbares Arbeitsinstrument. Will das Gymnasium seinem Auftrag, auf ein Studium vorzubereiten, nachkommen, muss es seine Schülerinnen und Schüler mit diesen Geräten und ihren Möglichkeiten vertraut zu machen. Darüber hinaus Versprechen wir uns von den neuen technischen Möglichkeiten den Einsatz neuer pädagogisch-didaktischen Szenarien mit stärkerer Individualisierung des Lernens, ohne dass der zeitliche Aufwand markant steigen muss. Der zweite wichtige Auftrag des Gymnasiums ist, zu einer vertieften Gesellschaftsreife zu führen. Der sinnvolle Umfang mit Informations- und Kommunikationstechniken und die Reflexion ihrer gesellschaftlichen Auswirkungen gehören zweifellos zur Erreichung dieses Bildungsziels.

Im Schuljahr 2016/17 starteten an unserer Schule drei Pilotklassen im Rahmen der Bring-Your-Own-Device-Strategie (BYOD). Im Schuljahr 2017/18 kommen sechs weitere BYOD-Klassen dazu. Mit dem von der Schule erlassenen Anforderungsprofil für die Schülergeräte möchten wir den Weg offen halten für die skizzierten Szenarien. Aus diesem Grund sehen wir als Standard für Schülergeräte sogenannte 2-in-1-Geräte mit Windows 10, Tastatur, Touchscreen und Stift vor. Als Alternative eignet sich (mit gewissen Einschränkungen) auch das iPad Pro 12,9" von Apple. Eine Liste mit geeigneten Geräten finden Sie in der rechten Spalte dieser Seite.


Spezifikationen Standard-Variante (Minimalanforderungen/Empfehlungen)

  • Bildschirm: mind. HD (1920x1080) | 11–14 Zoll | Touchscreen für handschriftliche Eingabe mit Stift (Windows Ink)
  • Akku: mind. etwa 6 - 8h bei Vollbetrieb (aufladen über Mittag ist möglich)
  • Tastatur: fest verbunden oder andockbar
  • System: Windows 10 | Prozessor i5 (empfohlen) | RAM 4 GB (mind.)/8 GB (empfohlen) | SSD 128 GB (mind.)
  • Anschlüsse: mind. 1x USB | ext. Bildschirm (HDMI, DVI oder Display Port) | Audio in/out
  • Kamera: Frontkamera für Skype etc. | Rückkamera für Foto- und Video
  • Zubehör: Ladegerät, Pen/Stylus, Maus, Kopfhörer, Schutzhülle
  • Software: keine zusätzlich Software notwendig, die Lizenz für Office (Word, Excel etc.) wird von der Schule zur Verfügung gestellt
  • Sicherheit: Virenschutz aktiviert, (Windows Defender.)
  • Eine Tasche oder Schutzhülle wird empfohlen, idealerweise ein Modell mit erhöhtem Kanten- und Eckenschutz.
  • Wir empfehlen, das Gerät beim Kauf gegen Beschädigung und Diebstahl zu versichern und die Herstellergarantie (falls möglich) von üblicherweise 1 Jahr auf 3 Jahre zu verlängern.

Alternative Variante (Zurzeit gibt es nur 1 Gerät, das die Vorgaben erfüllt, 9,7"-iPads sowie Android Tablets sind zu klein.)

  • Apple iPad Pro 12.9": 128 GB Speicher, Wi-Fi, original Stylus, Tastatur/Cover
     An der Schule ist das Arbeiten mit iPad Pro mit gewissen Einschränkungen verbunden:
     - Das Drucken kann ist etwas umständlich, weil iOS nicht direkt in das kantonale Druck- und Kopiersystem (PaperCut) eingebunden werden kann.
     - Das Anschliessen von USB-Geräten (USB-Speicher, Scanner etc.) ist nur über einen entsprechenden Adapter möglich.
     - Beim Arbeiten mit den Microsoft Office Apps (z.B. OneNote) stehen einige häufig verwendete Funktionen (noch) nicht zur Verfügung, man kann sich in dem meisten Fällen aber  mit einem "work-around" behelfen.
     - Es ist im Moment noch nicht möglich, dieses Geräte in eine sichere Prüfungsumgebung einzubinden. Prüfungen mit Computer müssen daher allenfalls auf einem von der Schule zur Verfügung gestellten Windows Geräte abgelegt werden, das gilt insbesondere für die Matura.

Schülerinnen und Schüler der neuen BYOD-Klassen:
(SJ 2017/18: 4a, 4c, 4d, 4e, 4g, 4s) 

Bitte beschaffen Sie Ihre Geräte bis spätestens Mitte August 2017 und nehmen Sie dieses in Betrieb, so dass Sie mit den Grundfunktionen (E-Mail, Internet etc.) arbeiten können und Windows sowie der Virenschutz aktuell sind. Bitte installieren Sie alle Windows-Updates. Weitere hinweise und Anleitungen finden Sie auf dem Hilfe-Blog 365 & BYOD  (Login ...@sluz.ch). Wenn Sie wollen, können Sie auch Microsoft Office 2016 bereits installieren, eine Anleitung befindet sich ebenfalls auf dem Hilfe-Blog.

Falls Sie Ihr Gerät nicht selber aufsetzen können oder niemand haben, der Ihnen dabei hilft, können Sie die Installation unter Anleitung an der Schule durchführen. Diese Installations-Workshops finden wie folgt statt:  
Freitag 18. August 2017, 13.30 Uhr, Zimmer R3.8
Montag 21. August 2017, 11.45 Uhr, Zimmer R3.8
Montag 21. August 2017, 15.20 Uhr, Zimmer R3.8
Bitte antworten Sie auf die folgende Umfrage und teilen Sie uns mit, ob bzw. an welchem Workshop Sie teilnehmen werden: Umfrage Installations-Workshop (sluz-Login).

Lesen Sie für weitere Infos unbedingt auch Ihre Schul-E-Mails! 

Im Verlauf der ersten Schulwochen 2017/18 werden eigentliche BYOD-Schulungen stattfinden, an denen Sie in das unterrichtsbezogene Arbeiten mit den Geräten eingeführt werden. Bei dieser Gelegenheit werden wir weitere schulspezifische Einstellung vornehmen und die notwendige Software installieren, insbesondere OneNote bzw. Office 2016. Diese BYOD-Schulungen finden während der Unterrichtszeit statt.

Bei technischen Fragen von Schüler/-innen oder ihren Eltern steht der ICT-Koordinator Beat Affentranger zur Verfügung. Für alle anderen Fragen wenden Sie sich bitte an das für die Klasse zuständige Prorektorat (Markus T. Schmid, Prorektor der Klassen 4a, 4c, 4d, 4e; Gabrijela Pejic, Prorektorin der Klasse 4g; Stefano Nicosanti, Prorektor der Klassen 4s).