Handyregeln für Schüler/-innen der 1. und 2. Klassen

Grundsatz

«Handyfreie Zeit»
Das Handy (Mobiltelefon, Smartwatch o.ä.) bleibt während dem vorgegebenen Zeitraum auf dem Schulareal (Gebäude und nähere Umgebung wie Pausenplatz, Sportanlagen) versorgt in der Schultasche (Flugmodus) und darf nur mit Erlaubnis der Lehrperson zu Unterrichtszwecken eingesetzt werden.

Schulanlässe
Der Grundsatz gilt auch für Schulanlässe wie Schulreise, Sporttag oder Klassenlager, kann aber durch Spezialregeln (Schulleitung, Klassenlehrpersonen, leitende Lehrperson) ergänzt werden.

Handyfreie Zeiträume auf dem Schulareal
07.45–11.30 Uhr / 12.25 Uhr (je nach Unterrichtsende)
13.15–16.55 Uhr
Während der Mittagspause darf das Handy verwendet werden.

Sanktionen bei Regelverstössen
Grundsätzlich wird an die Selbstverantwortung der Schüler/-innen appelliert.
Wer zu den angegebenen Zeiten mit dem Handy auf dem Schulareal erwischt wird, erhält eine Ermahnung. Im Wiederholungsfall wird das Handy von der Lehrperson eingezogen und kann um 17.00 Uhr des gleichen Tages am Empfang (Bibliothek) gegen Unterschrift wieder abgeholt werden.
Wird das Handy zum zweiten Mal eingezogen, wird das zuständige Prorektorat informiert. Weitere Sanktionen erfolgen auf Anordnung des Prorektorats.

Begleitende Massnahmen

  • Förderung der Medienkompetenz und Reflexion des Medienverhaltens im Fachunterricht, in den Klassenstunden und mit speziellen Veranstaltungen
  • Förderung von Alternativangeboten zum Handykonsum, z.B. Pausenspiele
  • Erfahrungsaustausch im Rahmen von Konferenzen und Elternabenden