Austauschjahr, Jugendaustausche

«High-School-Jahr», «Schüleraustausch», «Auslandsjahr» oder eben «Austauschjahr»

Informationen und Beratung

Die KSA unterstützt und fördert unterschiedliche Formen von Austauschprogrammen und Sprachaufenthalten (Merkblatt «Austausche und Sprachaufenthalte»). Informationen über Austauschorganisationen liegen im 1. Stock zwischen Verbindungstrakt und Rotem Trakt auf. Informationen zu verschiedenen Austauschorganisationen sind auch unter www.intermundo.ch zu finden.

Der Zeitpunkt für ein Austauschjahr muss zwischen August und Juli oder zwischen Januar und Dezember liegen. Ein Austauschjahr nach der 4. Klasse gilt als Ersatz für das Obligatorium Sprachaufenthalt/Praktikum. In diesem Fall ist der entsprechende Bericht zu verfassen.

Wenn die Schülerin/der Schüler beim Weggang nicht promoviert ist, muss die Klasse nach der Rückkehr repetiert werden.
Bei Austauschjahr Januar bis Dezember wird die Jahresnote aus den Semesternoten der beiden Schuljahre errechnet, d.h. aus dem 1. Semester (vor dem Austausch) und aus dem 2. Semester (nach dem Austausch). Über Rundungen entscheidet die Lehrperson des 2. Semesters.

Die Prorektorate beraten interessierte Schüler/-innen und ihre Eltern gerne.
 

Beurlaubung/Abmeldung

Wer sich für ein Austauschjahr oder Austauschsemester beurlauben lassen möchte, hat spätestens zwei Monate vor Antritt des Urlaubs ein schriftliches Gesuch an das zuständige Prorektorat zu stellen. Dieses berät Schülerinnen und Schüler auch in Fragen des Wiedereintrittes.